Archiv der Kategorie: Rückblick

Was bisher geschah

Weihnachtsmarkt 2015

Das 1. Adventswochenende in Breidt ist schon seit vielen Jahren für den Weihnachtsmarkt reserviert.

Der Heimat- und Kulturverein informierte Aussteller aus Nah und Fern über diesen Termin und nahm von 15 Ausstellern die Anmeldung entgegen.

Am Samstag, den 28.11.2015 öffnete um 16.00 Uhr der Markt seine Pforten und Besucher hatten auf dem Gelände und im Dorfgemeinschaftshaus “Karl-Schafhaus-Schule” die Gelegenheit entlang der weihnachtlich geschmückten Buden zu flanieren.

Um 16.45 Uhr kamen Kinder des Kindergartens “Breidter Strolche” mit ihrem selbstgebastelten Baumschmuck und verschönerten den großen, in der Mitte des Marktes platzierten Weihnachtsbaum. Der Nikolaus betrachtete dieses fröhliche Treiben und freute sich über einen Liedervortrag der Kindergartenkinder. Als Dank händigte er allen anwesenden Kinder auf dem Markt ein kleines Geschenk aus. Im Anschluss gab der Chor “Die UHU’s” sein Weihnachtsrepertoir zum Besten. Der Chor wanderte unter der Leitung von Michael Helfen singend über den Platz, sodass die Gäste an verschiedenen Stellen des Platzes den Klängen lauschen konnte.

Bis 20.30 Uhr konnten alle Gäste die weihnachtliche Atmosphäre auf dem Festplatz und im Gebäude genießen.

Am Sonntag war der Markt von 11.00 bis 18.00 Uhr stetig gut besucht. Die Gäste konnten viele Leckereien genießen und schon mal für Weihnachten das eine oder andere Geschenk besorgen.

In diesem Jahr wechselte auch wieder eine gestiftete Patchworkdecke den Besitzer. Die im Werkhof Ichen aufwändig gefertigte Decke wurde von einer glücklichen Gewinnerin am Sonntag in Empfang genommen.

Der Verstand bedankt sich bei allen Helfern, Ausstellern und Sponsoren für ihre Mithilfe und hofft, dass sie dem Heimat- und Kulturverein Breidt e.V. auch weiterhin treu bleiben.

HKV-Weihnachtsmarkt 2015 stz-1 HKV-Weihnachtsmarkt 2015 stz-2 HKV-Weihnachtsmarkt 2015 stz-3 HKV-Weihnachtsmarkt 2015 stz-4 HKV-Weihnachtsmarkt 2015 stz-5 HKV-Weihnachtsmarkt 2015 stz-6 HKV-Weihnachtsmarkt 2015 stz-7 HKV-Weihnachtsmarkt 2015 stz-8 HKV-Weihnachtsmarkt 2015 stz-9 HKV-Weihnachtsmarkt 2015 stz-10 HKV-Weihnachtsmarkt 2015 stz-11 HKV-Weihnachtsmarkt 2015 stz-12 HKV-Weihnachtsmarkt 2015 stz-13  HKV-Weihnachtsmarkt 2015 stz-15 HKV-Weihnachtsmarkt 2015 stz-16 HKV-Weihnachtsmarkt 2015 stz-17 HKV-Weihnachtsmarkt 2015 stz-18 HKV-Weihnachtsmarkt 2015 stz-19 HKV-Weihnachtsmarkt 2015 stz-20 HKV-Weihnachtsmarkt 2015 stz-21 HKV-Weihnachtsmarkt 2015 stz-22 HKV-Weihnachtsmarkt 2015 stz-23 HKV-Weihnachtsmarkt 2015 stz-24 HKV-Weihnachtsmarkt 2015 stz-25 HKV-Weihnachtsmarkt 2015 stz-26 HKV-Weihnachtsmarkt 2015 stz-27 HKV-Weihnachtsmarkt 2015 stz-28 HKV-Weihnachtsmarkt 2015 stz-29 HKV-Weihnachtsmarkt 2015 stz-30 HKV-Weihnachtsmarkt 2015 stz-31 HKV-Weihnachtsmarkt 2015 stz-32 HKV-Weihnachtsmarkt 2015 stz-33 HKV-Weihnachtsmarkt 2015 stz-34 HKV-Weihnachtsmarkt 2015 stz-35   HKV-Weihnachtsmarkt 2015 stz-38  HKV-Weihnachtsmarkt 2015 stz-40  HKV-Weihnachtsmarkt 2015 stz-42 HKV-Weihnachtsmarkt 2015 stz-43 HKV-Weihnachtsmarkt 2015 stz-44 HKV-Weihnachtsmarkt 2015 stz-45 HKV-Weihnachtsmarkt 2015 stz-46  HKV-Weihnachtsmarkt 2015 stz-48 HKV-Weihnachtsmarkt 2015 stz-49 HKV-Weihnachtsmarkt 2015 stz-50 HKV-Weihnachtsmarkt 2015 stz-51 HKV-Weihnachtsmarkt 2015 stz-52 HKV-Weihnachtsmarkt 2015 stz-53 HKV-Weihnachtsmarkt 2015 stz-54 HKV-Weihnachtsmarkt 2015 stz-55 HKV-Weihnachtsmarkt 2015 stz-56 HKV-Weihnachtsmarkt 2015 stz-57  HKV-Weihnachtsmarkt 2015 stz-59 HKV-Weihnachtsmarkt 2015 stz-60 HKV-Weihnachtsmarkt 2015 stz-61  HKV-Weihnachtsmarkt 2015 stz-63 HKV-Weihnachtsmarkt 2015 stz-64  HKV-Weihnachtsmarkt 2015 stz-66 HKV-Weihnachtsmarkt 2015 stz-67  HKV-Weihnachtsmarkt 2015 stz-69

Maifeier in Breidt 2016

Auch in diesem Jahr ließ es sich die “HKV-Jugend” nicht nehmen, wieder Ihren Maibaumzu setzen
Los ging‘s am Samstag, 30. April, später Nachmittag. Treffpunkt: Festplatz der Karl-Schafhaus-Schule.
Maibaumsetzen 2016-04-30 stz-7Maibaumsetzen 2016-04-30 stz-4

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Baum war bereits am Vortag von Martin Schmitz herangeschafft worden. So war es ein Leichtes für die „Jugend von damals“ – d. h. die heut um die 50-jährigen – den Baum auf dem HKV-Festplatz aufzustellen.
Das Aufrichten erfolgte mittels Radlader. Mit dem Geschick jahrzehntelanger Erfahrung im Maibaumsetzen brachten die Männer den Baum schnell und problemlos in seine aufrechte Position.
Zufrieden und gut gelaunt ging man anschließend zum gemütlichen Teil des Abends über.Maibaumsetzen 2016-04-30 stz-12

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es wurde ein wärmendes Feuer entfacht, wofür schon vorher einige fleißige Helfer Holz herbeigeschafft hatten. Und bei einem Gläschen Bier hier, einer leckeren Grillwurst da unterhielt sich das Breidter Volk unter IHREM Baum. Jung mit Alt, Fremd mit Bekannt, so wie es sein sollte. Selbst Vertreter der konkurrierenden Nachbarorte Geber und Deesem kamen im Laufe des Abends vorbei, um sich mit den Breidtern über die aktuelle Lage auszutauschen.Maibaumsetzen 2016-04-30 stz-17

 

 

 

 

 

 

Auch der örtliche CDU-Vertreter des Wahlkreises Breidt, Karl-Wilhelm Schafhaus erschien am Baum und zeigte seine Verbundenheit durch eine kleine Spende, die er der Vorsitzenden des HKVs, Monika Gelfert übeMaibaumsetzen 2016-04-30 stz-21rgab.

 

 

 

 

 

 

 

Die Standhaftesten der Gruppe blieben bis in die frühen Morgenstunden und bewachten den Baum. Offensichtlich mit Erfolg, denn er steht noch.

Wandertag des Heimat- und Kulturvereins Breidt e.V. 2016

Wandertag am 05. Mai 2016
Der Maifeiertag war gerade mal vier Tage vorbei, als sich am Morgen des 05. Mai 2016 über 40 Freunde des HKV und des Vereins für Heimat und Brauchtum Deesem an der Karl-Schafhaus-Schule trafen. Es ging um den Wandertag, der traditionell an Christi Himmelfahrt von den beiden Vereinen organisiert wird. Dieses Jahr stand der Wandertag unter dem Motto„Unser Naafbachtal mal anders“.Wandertag 2016-05-05 stz-15 Entsprechend gespannt waren Teilnehmer und Heimatkundler auf die Wanderroute.
Wandertag 2016-05-05 stz-1Besser konnte das Wetter nicht sein. Trocken, strahlender Sonnenschein, nicht zu warm, ideale Wanderbedingungen.

Von der Karl-Schafhaus-Schule ging es zunächst ins „Sümpfchen“ in Richtung Kreuznaaf. Dort nahm man Kurs auf das malerische Naafbachtal. Den Talweg entlang wanderte die gut gelaunte Wandergemeinschaft Naaf-aufwärts vorbei an Bloch, Naafmühle bis nach Büchel.Wandertag 2016-05-05 stz-24

 

Hier, auf halbem Weg, wartete Hans-Georg Schlör mit Erfrischungen und Sitzgelegenheiten und lud zu einer Rast ein. Diese kam den Wanderern so entgegen, dass sich die Wandergruppe erst wesentlich später als geplant zur nächsten Etappe aufmachte.

 

 

So überquerten die Wanderer den Naafbach kurz hinter Büchel über eine massive Holzbrücke.Wandertag 2016-05-05 stz-33

Auf der anderen Uferseite ging es weiter, entlang eines kaum bekannten Pfades zurück Richtung Weeger Mühle. Der Weg war recht schmal und erforderte wegen ein paar steiler Anstiege und umgestürzter Bäume etwas Klettergeschick. Belohnt wurden die Wanderer mit wunderbaren Aussichten auf und ins Tal. Kaum zu glauben das diese herrliche Landschaft direkt vor unserer Haustür liegt. Ab der (ehemaligen) Weeger Mühle führte der Waldweg dann aus dem Tal heraus zum „Rollberg“. Dort ging‘s dann in Richtung Deesem, vorbei am Hospiz nach Breidt.
Wandertag 2016-05-05 stz-50

 

Mit einiger Verspätung erreichte die Wandergruppe den Festplatz des HKV.Wandertag 2016-05-05 stz-52

 

 

 

 

 

Dort hatten fleißige Helfer die Ankunft der Wanderer schon vorbereitet. Bei Grillwurst im Brötchen oder auch bei Waffeln mit Kirschen und Sahne sowie Kaffee dem ein oder oder anderen Bierchen ließ man den Wandertag gemütlich bis in die Abendstunden ausklingen.

Mitgliederversammlung März 2016

HKV-Mitgliederversammlung 2016-03-12 stz-7Am 11. März 2016 fand die Mitgliederversammlung im Dorfgemeinschaftshaus “Karl-Schafhaus-Schule” statt.

Nachdem der geschäftsführende Vorstand den Jahresbericht und die Kassiererin den Kassenbericht für das Jahr 2015 abgegeben hatten, wurde der Vorstand durch die Mitglieder entlastet.

Reiner Thoms wurde von den Mitgliedern zum Versammlungsleiter bestimmt und neu gewählt wurden:

HKV-Mitgliederversammlung 2016-03-12 stz-6Vorsitzende: Monika Gelfert

Stellvertretender Vorsitzender: Karsten Schmeling

Geschäftsführer: Theo Heck

Schriftführerin: Dagmar Diehr

Kassiererin: Barbara Ludwigs

Vermögensverwalter: Michael Heyer, Beisitzer für Dorfangelegenheit, Brauchtum und Natur- und Umweltschutz sind Hans-Georg Schlör, Norbert Orth, Carlo Jung

Uwe Deger, Gudrun Neumann, Michael Schmitz wurden als Kassenprüfer eingesetzt und zum Redaktionsteam gehören Jörg Holube, Stefan Schmitz.

Als Gruppenleiter wurden Wilma Heck für die Turngruppe, Edith Orth für die Seniorengruppe, Hans-Georg Schlör für die Spielegruppe, Birgit Schmitz für die Tanzgruppe, bestätigt.

Der neue Vorstand trifft sich am 06. April 2016 zur ersten Sitzung und danach immer den 1. Mittwoch im Monat. Die Vorstandsitzungen sind öffentlich. Wenn Sie ein Gespräch mit dem Vorstand wünschen oder ein besonderes Anliegen an den Verein haben, dann teilen Sie es uns vorab telefonisch mit.

 

 

 

 

 

 

Müllsammelaktion “Lohmar fegt los” 2016

HKV-Müllsammelaktion 2016-03-12 stz-7IMG_0550HKV-Müllsammelaktion 2016-03-12 stz-12Wie in den vergangenen Jahren schlossen sich die Dörfer auf dem Breidter Rücken auch in diesem Jahr am 12. März 2016 der Aktion “Lohmar fegt los” an. Rund 40 Helfer, darunter viele Kinder und rund ein Dutzend HKV-Müllsammelaktion 2016-03-12 stz-1Flüchtlinge machten sich am Samstagmorgen auf den Weg und sammelten achtlos weggeworfene Gegenstände und Abfall an den Straßen, Feld- und Wanderwegen rund um Krahwinkel, Deesem, Breidt, Geber, Salgert, Ellhausen … auf.

Der Müll wurde in mühevoller Arbeit an die Wegränder geschafft, von wo aus er teils auf Handwagen aufgeladen und zum Sammelplatz am Dorfgemeinschaftshaus Karl-Schafhausschule des Heimat- und Kulturverein Breidt transportiert wurde. Die fleißigen Helfer trugen so viel Müll zusammen, dass der von der Stadt bereitgestellte Container kaum ausreichte, das Sammelgut aufzunehmen. Für die Kinder war es eine außergewöhnliche und lehrreiche “Wanderung”. Für die Flüchtlinge eine willkommene und dankbar aufgenommene Gelegenheit, sich in die Gemeinschaft einzubringen.

Seniorenweihnachtsfeier 2015

Genau auf Nikolaustag fand die Seniorenadventsfeier 2015 im Saal Wacker statt. Viele geladene Gäste im Alter ab 65 Jahren nahmen die Einladung vom HKV Breidt e.V. war. Mitglieder des Vereins backten und stifteten Kuchen für diesen Nachmittag, der Saal wurde durch Helfer geschmückt und wieder andere übernahmen die Bedienung oder organisierten das Programm für den Nachmittag.

Die geladenen Ehrengäste, z. B die Stellvertretende Bürgermeisterin, Frau Krichbaum und die Kirchenvertreter überbrachten den Teilnehmer ihre Grußworte und wünschten allen eine friedliche Advents- und Weihnachtzeit.

Ein neuer musikalischer Auftritt wurde von Lena Schmitz im Programm eingebracht. An Ihrem Berufkolleg hatte sich eine Gruppe junger Menschen zusammen gefunden, die gerne Musik machen. Sie hatten Ihr Repertoir extra abgeändert, damit Sie mit den Liedern die anwesenden Gäste besonders ansprachen.

Geschichten gehören zur Vorweihnachtszeit dazu. Barbara Ludwigs übernahm die Vorträge und gleichzeitig machte Sie Erinnerungsfotos von dem Nachmittag.

Auch eine Zusammenfassung der Aktivitäten vom Breidter Rücken gehören zu solch einer Feier. Diesmal übernahmen “Petrus und Engelchen” (Anneliese Oberscheid und Birgit Schmitz) diese Aufgabe. Sie brachten

Zum Abschluss der Veranstaltung überreichte Nikolaus (Guido Usdowski) noch pünktlich den Anwesenden ein Present zur Erinnerung an diesen gemütlichen Nachmittag.

 

Heimatfest 2015 in Breidt

 

Am 27. und 28.06.2015 feierte der Heimat- und Kulturverein Breidt e.V. sein  50 jähriges Jubiläum.
vorab einige Bilder von der gelungen Feier

Wie Sie den Bildern entnehmen können, stand das Heimatfest 2015 unter dem Motto

“50 Jahre HKV ”

Es gab ein besonderes Programm für dieses Wochenden:

Für Samstag wurde die Gruppe “Black and White” auf dem Platz engagiert und im Anschluss konnten die Gäste im Jugendraum ausgiebig in der Disco, wo DJ Wolle auflegte, tanzen.

Stefan Schmitz hatte ca. 1000 Bilder aus 50 Jahren aufbereitet. Herr Schäfer hatte für dieses Fest einen Beamer zur Verfügung gestellt. Somit konnten während des ganzen Abends die Gäste im Saloon eine Dia-Show über die letzten Jahrzehnte anschauen. Außerdem wurde ein Fernseher in der Weinlaube aufgestellt und das Video von “Breidt Intim” gezeigt.

Schon am frühen Sonntag morgen bauten Aussteller ihre Stände für den Kunst- und Handwerkermarkt auf. Der Bürgerbusverein von Lohmar stellte seine Autos zur Besichtigung bereit und alles wurde für den Festakt zum Jubiläum vorbereitet. Um 11.00 Uhr füllte sich der Festplatz mit vielen geladenen Gästen sowie den Mitbürgern aus den umliegenden Dörfern. Nach kurzer Begrüßung aller Gäste durch die Vorsitzende, spielte zur Eröffnung des Festaktes das Blasorchester Lohmar. Schirmherr Karl-Wilhelm Schafhaus gab in einer sehr emotionalen Rede einen kurzen Überblick über die Vereinsgeschichte.

 Den ersten Gratulant war Herr Bürgermeister Horst Krybus. Er lobte die Vereinsarbeit und wünschte dem Verein auch für kommende Zeiten alles Gute. Auch andere Vereine und Institutionen, wie z. B. die Dorfgemeinschaft Deesem, eine Abordnung der Freiwilligen Feuerwehr Breidt, der Vorsitzende des Blasorchesters Lohmar, Herr Schwedes, die Fraktion der Grünen (vertreten durch Eheleute Langenberger) oder die Vorsitzenden vom Bürgerbusverein Frau Krotky überbrachten Glückwünsche.

Diese Glückwünsche bekam zwar der amtierende Vorstand, jedoch war dieses Jubiläum nur zu erreichen, da verschiedene Personen sich besonders im Verein engagiert haben. Aus diesem Grunde hatte sich auch der Vorstand entschlossen mit einer Urkunde Johanna Sengpiel, Hermann-Josef Gerlach (wurde durch Martin Gerlach entgegengenommen) sowie Hans-Georg Schlör danke für das ehrenamtliche Engagement zu sagen.

Die Gesangsgruppe die UHU`s unter der Leitung von Michael Helfen überbrachte im Anschluss musikalische Grüße und lud die Gäste zum Mitsingen ein und etwas später kam der Männerchor von Birk und brachte den Gästen sein Repertoir zu Gehör.

Die Kinder konnten die Hüpfburg nutzen und z. B. Dosen werfen oder sich Schminken lassen. Viele Gäste nutzten die Gelegenheit im Gebäude oder an Buden auf dem Platz Waren des Kunst- und Handwerkermarktes anzuschauen und zu kaufen.

Während der ganzen Veranstaltung waren einige Damen und Herren unterwegs um Lose für einen guten Zweck zu verkaufen. Am Nachmittag wurde noch einmal darauf aufmerksam gemacht, denn ca. gegen 16.00 Uhr sollte dann das große Gewinnerlos für den “Webergrill” gezogen werden. Die Gewinner nahmen freudestrahlend ihren neuen Grill entgegen. Abwohl die Lose nur 1,– € kosteten konnten zum Schluss der Veranstaltung an den Verein “Stern für Lombeck” ein Betrag von über 700,– € gespendet werden.

Der Vorstand bedankt sich bei allen ehrenamtlichen Helfern für Ihr Engagement im Verein und insbesondere zu diesem Fest bedanken.

 

 

 

 

Wandertag am 14.05.2015

Der Deesemer Brauchtumsverein und der Heimat- und Kulturverein Breidt veranstalteten am 14. Mai, dem Christi-Himmelfahrts-Tag eine Wanderung entlang der Wahnnbachtalsperre. Versprochen hatten die Vereine eine etwa 12km lange Wanderroute durch “unbekannte Wälder und Täler, über fremde Hügel, entlang neuer Ufer”. Die Wanderer wurden nicht enttäuscht.

20150514-Wandertag 2015-05-14 stz-2Zunächst brachte ein Kleinbus die Wanderer von Breidt nach Franzhäuschen. Dort startete die Wanderung auf wirklich wunderschönen Waldwegen in Richtung Wahnbachtalsperre. Hier genossen die Wanders- leute eine Weile die Aussicht und zogen dann weiter nach Happerschoss. Am Ortsrand bogen sie ab nach Pinn, zum Höhepunkt der Wanderung. Es war kaum zu glauben, dass diese herrliche „See-Landschaft” vor unserer Haustür lag. In Pinn rasteten die Wanderer in der Nähe der Galerie Sattelgut. Nach einer Rast wurde weiter-marschiert zum Aussichtspunkt Münchenberg, ca. 700m von Pinn. Dort wartete ein herrlicher AusWandertag 2015-05-14 stz-44blick auf die Wahnbachtalsperre.

Zurück in Pinn ging’s dann mit dem Kleinbus wieder zurück nach Breidt. Auf dem Festplatz ließ man den Wandertag in Feierlaune ausklingen.